« Zum News-Archiv

Neustart Bergwachtzentrum nach der Winterpause

Bad Tölz /02.02.17 - Im Januar fand im BW-ZSA die jährliche Revision statt und die Simulationsanlagen wurden durch den TÜV für den weiteren Trainingsbetrieb freigegeben. Seilbahn, Flugsimulator, Kran und Rettungswinde - alles wurde der jährlichen Wartung unterzogen.

Zusätzlich mussten auch die Trainingsbäume für die Station zur Rettung eines Gleitschirmpiloten ausgetauscht werden. Eine ca. 18 m hohe Buche sowie ein gleich hoher Fichtenstamm stehen jetzt wieder für das Training zur Verfügung. Damit startet das Bergwacht-Zentrum in das erste Vollbetriebsjahr nach dem großen Umbau.

Im Herbst wird wieder das Wassertraining stattfinden. In erster Linie trainieren Wasserretter der Wasserwacht, der DLRG und die Taucher der Berufsfeuerwehr die Rettung von verunglückten Personen im fließenden Gewässer mit dem Rettungshubschrauber.

Als neues Highlight der Trainingseinrichtung wird in diesem Jahr der Bergwetterraum vermehrt in die Simulationstrainings eingebaut. Bereits am kommenden Wochenende werden Bergwacht-Notärzte und Bergwacht-Rettungssanitäter diesen Trainingsbereich nutzen. Das erste Simulationstraining blieb dem Betriebsteam des BW-ZSA vorbehalten. Lehrgangsleiter, Techniker und Ausbilder Notfallmedizin trainierten gemeinsam und erprobten den neuen Trainingszirkel. Auch die Ausbilder der verschiedenen Regionen werden die ersten Termine für einen gemeinsamen Abgleich der Lehrinhalte nutzen.

Das Betriebsteam freut sich auf ein spannendes, unfallfreies und erfolgreiches Trainingsjahr.